full screen background image
Spielertrainer Philipp Rödel, Joris Rießner, Lukas Will, Johannes Söllner, Leo Eisele, Tim Renner, Tom Freiburg, Jonas Ottolinger, Lukas Tremel Maximilian Rödel, Spielertrainer Cornelius John
Jonathan Rießner, Pascal Böhmer, Philipp Mahler, Mario Macheleid, Wolfgang Schulze, Manuel Fiedler, Moritz Tremel, Leon Geuer
 

Für die erste Auswärtspartie der neuen Saison haben sich die Handballer der TS Lichtenfels einen doppelten Punktgewinn zum Ziel gesetzt. Der soll am Sonntag (17 Uhr) in der Regnitz-Arena Hirschaid gegen die SG 12 Bamberg/TV Hallstadt gelingen.

Die SG ist zwar gut und mit einem etwas überraschenden Auswärtssieg gegen Rödental/Neustadt II in die Spielrunde gestartet und hat in der Vorsaison noch in der Bezirksoberliga gespielt. „Trotzdem glaube ich“, sagt TSL-Spielertrainer Cornelius John, „dass unsere Chancen für einen Auswärtserfolg ganz ordentlich stehen.“

Vom Kader her hat sich bei der SG verglichen zu den Vorjahren einiges getan. Die gegnerische Mannschaft ist also personell relativ unbekannt und vermutlich auch mit aufgerückten A-Jugend-Spielern besetzt.

Im Lichtenfelser Lager hat man die Schwächen aus dem Auftaktspiel gegen Hochfranken II angesprochen. Gegen Bamberg/Hallstadt soll versucht werden, diese abzustellen. Für das Trainerduett Rödel/John gab es keinen Anlass auf personelle Veränderungen. Joris Rießner wird aufgrund seiner Knieverletzung aber vermutlich ausfallen. Für ihn würde Leon Geuer in den Kader rutschen.

© 2021 Turnerschaft Lichtenfels Handball   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top