full screen background image
Spielertrainer Philipp Rödel, Joris Rießner, Lukas Will, Johannes Söllner, Leo Eisele, Tim Renner, Tom Freiburg, Jonas Ottolinger, Lukas Tremel Maximilian Rödel, Spielertrainer Cornelius John
Jonathan Rießner, Pascal Böhmer, Philipp Mahler, Mario Macheleid, Wolfgang Schulze, Manuel Fiedler, Moritz Tremel, Leon Geuer
 
Durch die letzten beiden Siege konnten die Handballmänner der TS Lichtenfels ihren katastrophalen Saisonstart in die Bezirksliga ein bisschen ausbessern und auf Rang fünf hochklettern. Klar kämen da zwei weitere Punkte am kommenden Sonntag gerade recht (15.15 Uhr, neue Angerhalle). Allerdings handelt es sich mit dem Gegner und Gastgeber TS Coburg um eine Mannschaft, die nach dem bisherigen Abschneiden zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt werden kann.
TSL-Spielercoach Cornelius John fasst die Situation bei der TSL zusammen: „Jetzt sollte das Ziel für die verbleibenden drei Spiele sein, mit einer ausgeglichenen oder gar positiven Punkteausbeute das Jahr zu beenden. Das Spiel gegen Ebersdorf (38:23) hat jedenfalls gezeigt, dass wir auf einer guten Torhüterleistung und einer cleveren Abwehr aufbauend in der Lage sind, hervorragenden Handball zu spielen!“.
Aus Sicht der TSL-Spielertrainer wird die TS Coburg (3. Rang/8:2 Punkte) die Saison definitiv auf Platz eins oder zwei beenden. Die Vestestädter kassieren wenig Gegentore, sind äußerst homogen aufgestellt und haben in Elvedin „Elvis“ Mustafic einen exzellenten Trainer. Von jeder Position geht Gefahr aus, was die Abwehr der Korbstädter auf eine echte Probe stellen wird. Im Coburger Rückraum ziehen Pletl, Finzel und Kämpf die Fäden, weshalb deren Aktionsradius von Beginn an eingeschränkt werden muss. John glaubt, dass es ein knappes Spiel werden könnte, wenn seine Mannschaft spielerisch an das Duell der Vorwoche anknüpfen kann.
Personell sieht es leider so aus, dass Tim Renner einen Muskelfaserriss auskurieren muss und deshalb länger ausfällt. Ob Benedikt Freiburg (Knieverletzung) und Mario Macheleid (Schulterprobleme) auflaufen können, steht noch in den Sternen. Und Andreas Kraus wird berufsbedingt erst im neuen Jahr wieder aushelfen.
© 2021 Turnerschaft Lichtenfels Handball   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top